Handwerkliche Fertigung, natürliche Inhaltsstoffe, umweltschonende Verpackungsmöglichkeiten und Variantenreichtum in Sachen Form, Farbe und Duft – die Argumente, warum feste Seife derzeit ein solches Comeback feiert, liegen auf der Hand. Ungeachtet einiger absurd anmutender Skurrilitäten – etwa die Verbreitung sogenannter Soap-Cutting-Videos in den sozialen Netzwerken –, hat sich der Seifentrend im Retailmarkt durchgesetzt und schwappt auch immer mehr auf den Werbemarkt über. Neben dem klassischen Seifenstück zum Händewaschen wächst auch das Angebot an Produkten zur Gesichts-, Körper- und Haarwäsche – von syrischer Alepposeife aus Oliven- und Lorbeeröl über Schwarze Seife mit Asche aus verbrannten Pflanzenteilen bis hin zu exotischen Meersalzseifen.

seifen v - Werbung, die sich gewaschen hat

Saubere Sache: Mit den „#Gay is ok“-Seifen spielte Lush fast 400.000 Euro an Spendengeldern ein.

seifen2 - Werbung, die sich gewaschen hat

Die Kordelseife Berlin Showertower der Seifenmanufaktur dearsoap ahmt den Berliner Fernsehturm nach.

Die positiv besetzten Assoziationsfelder von Hygiene, Wohlbefinden und Nachhaltigkeit sowie ihre gute Formbarkeit prädestiniert Seifenstücke für ihre Verwendung als gegenständliche Werbebotschafter. Einen sauberen Erfolg landete z.B. die Kosmetikkette Lush mit ihrer Kampagne für die LGBTQI-Gemeinde. Im Mittelpunkt der Aktion stand eine Seife mit dem Aufdruck „#Gay is ok“ und der Appell an die User, Selfies mit dieser Seife online zu teilen. Mehr als 30 Mio. Menschen erreichte der Aufruf, der zudem noch Spenden in Höhe von 275.000 Pfund generierte.

Auch immer mehr Seifenmanufakturen machen Seifenstücke zu Werbebotschaftern. Ob Bierseifenvarianten für Brauereien, schwarze Peeling-Seife für alle Jetlag-geplagten Geschäftsleute, Peace-Seifen für Friedensbewegte oder die Berliner Bär-Seife für Unternehmen mit Berlin-Bezug – auf individuelle Art gelingt die waschechte Zielgruppenansprache. Wie der Werbeauftritt darüber hinaus zu einer sauberen Sache wird, lesen Sie im aktuellen Promotion Products Nr. 73 ab S. 14.

Bildquelle: dearsoap, Lush,

Print Friendly, PDF & Email