pp69 nespresso - Kultkuli aus KapselnKaffeemaschinen, die auf Systemen mit Kaffeekapseln oder -pads basieren, haben sich in den letzten zwei Jahrzehnten immer stärker im Markt durchgesetzt. Umweltschützer allerdings warnen vor den Müllbergen und dem Ressourcenverbrauch: Schätzungen zufolge werden jährlich 8.000 t Aluminium für die Fertigung von Kaffeekapseln verbraucht. Marktführer Nespresso hat eine eigene Antwort auf diese Problematik: Recycling. In der Schweiz hat Nespresso 2.700 Sammelstellen errichtet, an denen Konsumenten ihre Aluminiumkapseln abgeben können.

2016 rief die Nestlé- Marke das Projekt „Second Life“ ins Leben, das zum Recycling von Aluminiumkapseln animieren soll, indem es den Konsumenten vor Augen führt, welch hochwertige Produkte aus den Kapseln gefertigt werden können. Nach einem Sparschäler von Zena und einem Schweizer Taschenmesser von Victorinox ist seit Mai d.J. nun das dritte Schweizer Kultobjekt am Start: der Kugelschreiber 849 Nespresso aus der Office Line von Caran d’Ache. Das Gehäuse des zeitlos schönen Präzisions- Schreibgeräts wurde zu 25% aus Aluminium hergestellt, das direkt von recycelten Nespresso- Kapseln stammt. Farblich orientiert sich der Kugelschreiber mit seiner ikonischen sechseckigen Form am tiefen, seidigen Blau der Nespresso Kapsel Dharkan. In den Schaft der limitierten Edition wurde der Vermerk „Made with recycled Nespresso capsules“ eingraviert. Der 849 Nespresso wird zum Preis von 38 Euro verkauft und wurde zudem auch im Rahmen der Second Life-Kampagne als Gewinnspielpreis ausgelobt. Teilnehmer sollten bis zum 30. September 2018 auf ihrer Facebook-Seite etwas über die Aktion posten, um so die Awareness der Kampagne zu erhöhen. Als Material standen drei Bilder zur Verfügung, die gern „recycelt“ werden durften.

// Mischa Delbrouck 

www.carandache.com
www.nespresso.com/secondlife

Print Friendly, PDF & Email