Für den 20. Mai 2018 haben die Vereinten Nationen den ersten Weltbienentag ausgerufen. Dass es höchste Zeit ist, den fleißigen Insekten mehr Aufmerksamkeit zukommen zu lassen, beweist eine Kampagne, die der Naturschutzbund (Nabu) vor wenigen Tagen zusammen mit dem niedersächsischen Umweltministerium und Penny durchgeführt hat: In einer Supermarktfiliale in Hannover standen Kunden plötzlich vor leeren Regalen: Alle Produkte, die dort sonst nur erhältlich sind, weil Bienen ihre fleißige Bestäubungsarbeit leisten – darunter neben Obst und Gemüse auch Gummibärchen, Deos, Cremes und Babynahrung – fehlten: 60% des üblichen Supermarktbestandes. Ein drastischer Appell, den schädlichen Einflüssen von Monokulturen, Flächenversiegelungen und Pestiziden etwas entgegenzusetzen und Bienen neuen Lebensraum zu geben, denn 50% der Wildbienen sind vom Aussterben bedroht, dabei stehen Bienen nach Rind und Schwein auf Platz drei der für den Menschen wichtigsten Nutztiere.

bienchen samenpapier1 290x189 - Rettet die Bienen!bienchen healthy - Rettet die Bienen!

Auch werbetreibende Unternehmen können sich für den Bienenschutz engagieren und sich dabei gleichzeitig nachhaltig Sympathiepunkte beim Kunden sichern: Möglich machen das z.B. die Bienen Klappkärtchen und das Bienchen Samenpapier des Schwarzwälder Werbemittelspezialisten emotion factory. Die Giveaways sind mit Samen von bienenfreundlichen Mandelröschen, Löwenmäulchen oder Margerite gefüllt, bieten ausreichend Platz für individuelle Werbebotschaften und lassen Werbende somit auf eine fruchtvolle Wirkung hoffen.

www.emotion-factory.com

Bildquelle: Heri-Rigoni

Print Friendly, PDF & Email