Schließen [x]

http://www.digipromo.de/
www.belgosweet.be
http://www.senator.com/de_de/

Auf Partys den Ton angeben

Dass es im Marketing auch mal ein bisschen lauter werden darf, hat man sich bei der Heineken Deutschland GmbH gedacht und für die Marke Desperados die „Summer up“- Kampagne eingeläutet. Ziel ist es, das „Tequila flavoured Beer“ passend zur Zielgruppe der Millennials weiter fest im Bereich Musik und Festival zu verankern. Mehr als 1,3 Mio. Störer auf den Flaschenetiketten von Desperados Original und Desperados Red sollen seit Juni und noch bis Ende August zum Kauf des Getränks animieren, indem sie für die Teilnahme an einem Gewinnspiel werben. Wer den Code im Kronkorken online eingibt, hat die Chance, neben Tickets für angesagte Festivals und exklusiven Playlists einen von insgesamt 1.000 tragbaren, exklusiv für Desperados gestalteten Ghettoblastern zu gewinnen. Das Besondere hieran: Die Berlin Boombox ist aus Pappe hergestellt und als flacher Bausatz zum Selberbasteln verpackt. Mit ein paar Handgriffen lässt sich aus dem Pappkarton und den mitgelieferten elektronischen Komponenten ohne Klebstoff oder Werkzeug ein Soundsystem erstellen, das die Playlist des eigenen Handys kraftvoll vertont. Damit fügt sich der Berlin Boombox-Gewinn konsequent in das Motto der Kampagne ein, das die Selbstbestimmung und Unabhängigkeit der Konsumenten hervorhebt, gemäß dem Slogan: „Gefeiert wird nach deinen Regeln. Dein Sommerparty- Moment ist mit Desperados dann und dort, wo du bist.“

pp56_boombox1
pp56_boombox2
Der Erfinder der Berlin Boombox, der Illustrator und DJ Axel Pfaender, der sein Projekt mit Hilfe von Crowdfunding 2012 startete, erzählt, dass die Idee für den limitierten Desperados-Ghettoblaster nahelag: „Die Agentur von Heineken ist auf uns zugekommen. Desperados ist eben ein Partygetränk. Musik gehört ganz eng zum Image dieser Marke dazu – eine ideale Voraussetzung für die Zusammenarbeit.“ Anna Sophie Kotlarski, Brand Manager Desperados bei der Heineken Deutschland GmbH, fügt hinzu: „Wir wollen unsere Zielgruppe bei ihren Erlebnissen begleiten. Dabei wird Musik niemals nur vorgespielt. Unsere Konsumenten geben hier eindeutig den Ton an.“ Den guten Ton getroffen hat man mit der Berlin Boombox darüber hinaus auch in puncto Nachhaltigkeit: Die Geräte sind aus recycelter Wellpappe hergestellt und können, bis auf einen geringen Anteil Elektro- und Plastikmüll, voll recycelt werden. Auch bei der Verpackung wird auf unnötiges Einschweißen verzichtet. Dabei machen das geringe Eigengewicht und die flache Verpackung den Transport effizient und energiesparend.

// Rebecca Klug

www.berlinboombox.com
www.desperados-summerup.com

Print Friendly, PDF & Email
2016-10-21T14:23:09+00:00 01. September 2016|