GWW_250x154Der Gesamtverband der deutschen Werbeartikel-Wirtschaft (GWW) hat die Ergebnisse des „Werbeartikel-Monitors 2016“ präsentiert. Die Befragung unterstreicht, dass gegenständliche Werbeträger gerne und häufig eingesetzt werden und haptische Werbung von den einsetzenden Unternehmen als effektives Marketingtool wahrgenommen wird. Mit 3,48 Mrd. Euro Umsatz im vergangenen Jahr bleiben die Ausgaben für Werbeartikel auf dem Rekordniveau des Vorjahres. Damit, so Patrick Politze, Vorsitzender des GWW, behaupte die haptische Werbung den 2. Platz im Ranking der Werbemedien hinter der TV-Werbung.

www.gww.de