Allianz2

Weltmeisterlich geht es in einem von Audio Logo für Allianz Global Investors produzierten Videobuch zu: Auf einem 7“-Bildschirm wird ein ganz besonderes „Re-Match“ des Weltmeisterschaftsfinales zwischen Argentinien und Deutschland gezeigt. Die Botschaft: Eine überlegene Spielphilosophie und strategisches Handeln sind beim Fußball ebenso essentiell wie bei der Geldanlage. In erster Linie geht es in dem Videobuch um eine spezielle Anlageklasse – Emerging Market Debt (EMD), zu deutsch: Schwellenländeranleihen. Ziel der Kampagne ist es, Allianz Global Investors als einen der führenden Marktteilnehmer und Fondsmanager in diesem Kapitalmarktsegment zu positionieren. Dabei stehen die Expertise, der Investmentansatz und die globalen Ressourcen des Teams um Greg Saichin, Chief Investment Officer (CIO) of Global EMD bei Allianz Global Investors, klar im Vordergrund. So ist es auch Saichin, seines Zeichens gebürtiger Argentinier, der im Video mit Manuel Neuer beim Tischfußball das Finale von Rio „nachspielt“.

Weitere Werbeideen und Produkte rund um das Thema „Sonderanfertigungen & Best Practice“ enthält die kommende Ausgabe von Promotion Products, Nr. 46 (19. November 2014).

www.AudioLogoGmbH.de


Herr Bauer, Ihr Ziel ist es, Allianz Global Investors in Europa im Bereich Emerging Market Debt (EMD) zu positionieren?

Bauer: Ja, mit der zunehmenden Bedeutung der Schwellenländer für das weltwirtschaftliche Wachstum steigt die Wichtigkeit und Attraktivität dieser Anlageklasse. Langfristig orientierte Investoren sehen die Schwellenländer als wichtigen Baustein ihrer strategischen Vermögensaufteilung. Unser Haus ist in diesem Segment ein wesentlicher Anbieter von entsprechenden Anlagelösungen.

Wie sind Sie auf die Idee mit dem Videobuch gekommen?

Bauer: Die Idee hatten wir schon seit einiger Zeit in unserem Ideenspeicher. Kennengelernt hatten wir die Firma Audio Logo im Jahr 2012 auf einer Marketing-Fachmesse. Deren Know-how hat uns überzeugt. Ein Buch mit Bildschirm ist zunächst aber nur reine Technik, insofern haben wir die Idee aktiviert, nachdem wir entsprechenden Content definiert hatten – nicht umgekehrt. Das Videobuch ist dabei ein Kommunikationsinstrument, welches gemeinsam mit weiteren klassischen und digitalen Marketinginstrumenten in einer Kampagne eingebettet ist.

Was versprechen Sie sich von dem Videobuch? 

Bauer: Die Welt wird digitaler. Dies gilt für die Finanzdienstleistungs-und Fondsindustrie und das Marketing in unserer Industrie gleichermaßen. Allerdings werden die Kunden mitunter z.B. von E-Mail-Newslettern überschwemmt, und es ist tatsächlich nicht leicht, hier aus der Masse hervorzustechen, um die gewünschte Botschaft zu platzieren. Das Videobuch erscheint uns vor diesem Hintergrund ein probates Instrument, da hier haptische Wahrnehmung und digitaler Content smart verbunden werden. So sind wir davon überzeugt, dass sich ein höherer Anteil der Zielgruppe das Video ansieht, als es mit reiner E-Mail-Kommunikation der Fall wäre. Zudem ist das attraktiv gestaltete und inhaltsschwere 40-seitige Booklet über EMD nur einen „Handgriff“ entfernt.

Wer ist Ihre Zielgruppe?

Bauer: Die Kampagne richtet sich an ausgewählte B2BKunden von Allianz Global Investors in ganz Europa, sogenannte „Fund Buyer“, also Dachfondsmanager, Vermögensverwalter ode Fondseinkäufer unserer Vertriebspartner in Europa. Die Kampagne ist somit eindeutig B2B, nicht B2C. Bedingt durch die pan-europäische Reichweite haben wir uns entscheiden, Video, Videobuch, Kampagnenseite (emd.allianzgi.eu) und weitere Materialien in fünf Spracheditionen anzubieten. Dafür hat uns Audio Logo im Buch extra verschiedene Knöpfe eingebaut, die je nach Wunsch bedient werden können.