americanapparel_Fabrik

Der Schweizer Investment-Fonds FiveT Capital Holding, CH-Pfäffikon, hält nach Medienberichten 20 Mio. der neu ausgegebenen Aktien des hochverschuldeten Textilherstellers American Apparel, USA-Los Angeles. Damit ist FiveT Capital mit 11,54% an dem Unternehmen beteiligt. Mit der Ausgabe der Aktien hat sich American Apparel neues Kapital beschafft, mit dem ein Turnaround finanziert werden soll.

Im Geschäftsjahr 2013 verzeichnete American Apparel nach eigenen Angaben ein Umsatzplus von 2,7% auf knapp 634 Mio. US-Dollar (ca. 459 Mio. Euro) und einen Nettoverlust von 106 Mio. US-Dollar (ca. 77 Mio. Euro), nach einem Verlust von 37 Mio. US-Dollar (ca. 27 Mio. Euro) im Vorjahr. Der Umsatz im ersten Quartal 2014 konnte gegenüber dem Vergleichszeitraum 2013 um 1% auf 137,1 Mio. US-Dollar (ca. 100 Mio. Euro) gesteigert werden. Dov Charney, CEO von American Apparel, ist bezüglich der Einnahmen 2014 optimistisch, da die betrieblichen Aufwendungen um 5% gesunken seien. „Die Ergebnisse liegen über unserem Business-Plan 2014, und das macht uns Mut“, so Charney.

www.americanapparel.net