Schließen [x]

http://www.digipromo.de/
http://www.senator.com/de_de/

Sympathische Gipfelstürmer

tourismus best practice werbeartikel nachrichten wa media eppi magazine
Das Ausflugsgebiet Sattel-Hochstuckli in den Schwyzer Voralpen ist über das gesamte Jahr hinweg ein beliebtes Ausflugsziel. Zu den Highlights der Region zählen die längste Fußgängerhängebrücke Europas, der sogenannte „Raiffeisen Skywalk“, die Sommerrodelbahn „Stuckli Run“, die Spring- und Hüpfburganlage „Stuckli Jump“ sowie die erste Kleingondel-Bahn der Welt, die sich während der Fahrt um ihre Achse dreht, die „Stuckli Rondo“. Für diese verschiedenen Attraktionen galt es, ein verbindendes Moment zu finden. „Wir haben nach einem roten Faden gesucht, der unsere Gäste leitet. Dabei wollten wir ganz gezielt Kinder und Familien ansprechen“, erklärt Ramona Beutler, Marketingleiterin des Touristikunternehmens Sattel-Hochstuckli.

So entstand im vergangenen Jahr die Idee, aus den Gondeln Maskottchen zu entwickeln. In Analogie zu den Gondelfarben Grün, Gelb, Rot und Blau wurden die sogenannten Rondos kreiert, von denen jeder mit einer speziellen Charaktereigenschaft ausgestattet ist: Rondina liebt die Natur, Rondi ist der kreative Kopf, Rondinella sportlich und eloquent und Rondu neugierig. „Mit ihren runden Formen waren die Gondeln als Vorlage für die Rondos prädestiniert“, erklärt Beutler. „Zudem greifen wir damit die Vier-Jahreszeiten-Strategie auf, die auch unsere anderen Kommunikationsmaßnahmen prägt.“

tourismus best practice werbeartikel nachrichten wa media eppi magazine34 kleinJedes Jahr wird einer der Rondos die Hauptrolle spielen – bei den Marketingmaßnahmen und in den Abenteuern, die die vier „Gondelis“ erleben, wenn all die anderen Gondeln schlafen. Nachzulesen sind die Geschichten auf Tischsets in den Berggaststätten und auf der Homepage des Unternehmens. „Wir möchten die Phantasie der Kinder ansprechen. Aus diesem Grund haben wir bislang auch keine Walking Acts der Rondos auf unsere Pisten geschickt“, so Beutler.

Dazu tauchen die Rondos auf Facebook, in Inseraten und auf Besucherschildern auf und sind auch als Merchandisingartikel im Einsatz – auf T-Shirts und als Plüschfiguren. Die Umsetzung der vier Plüschgondeln oblag dabei der Agentur diewerbeartikel. „Die Rondos wirken sympathisch und fühlen sich sehr weich an“, erklärt Michael Mätzener, Geschäftsführer diewerbeartikel gmbh. „Das unterstreicht das familienfreundliche Angebot der Region und trägt zu einer Emotionalisierung bei“, so Mätzener weiter. Bei vielen Gelegenheiten werden die Maskottchen außerdem als Giveaway eingesetzt: z.B. beim Pistenrettungsdienst als „Trösterli“ oder als Preis bei einem der zahlreichen Skiwettbewerbe.

4.000 Plüsch-Maskottchen, 1.000 in jeder Farbe, sind seit dem Sommer 2012 als Merchandisingprodukt und Werbeartikel im Einsatz. Dazu gehen rund 200 T-Shirts pro Saison über die Ladentheke. „Es ist erstaunlich, wie sehr die Kinder auf die Rondos ansprechen. Bislang haben wir auf die Vier nur positives Feedback bekommen“, sagt Beutler. Und Mätzener ergänzt: „Das ist ein gutes Beispiel dafür, wie leicht sich Botschaften verankern lassen, wenn es gelingt, ein Thema haptisch klug umzusetzen.“

www.diewerbeartikel.ch

www.sattel-hochstuckli.ch

2016-10-21T14:23:30+00:00 23. April 2014|