Schließen [x]

http://www.digipromo.de/
http://www.senator.com/de_de/
www.belgosweet.be

Keine billige Masche

best practice pos und verpackungen clodes guertlerbachmann
Wolltizek, Wollanka, Wolltek und Wollodja heißen die Verpackungsstars von Closed, die das deutsche Modelabel Ende 2011 in seinen Stores einsetzte. Aufmerksamkeitsstark wurden die vier Wollsockenverpackungen mehrere Wochen lang auf der Verkaufsfläche positioniert. Ab einem Einkaufwert von 50,- Euro erhielten die Shopper eine der vier Abgesandten von der Wollga gratis dazu. „Es sollte eine Beigabe entwickelt werden, die zum Sammeln animiert und den Abverkauf fördert“, so Thomas Canzar, Beratungschef bei gürtlerbachmann. „Die Marke steht für mühelos modische Kleidungsstücke, hochwertige Verarbeitung und Materialien. Und das sollten auch die Promotionartikel widerspiegeln“, so Canzar weiter.

Um nicht nur die Sammelleidenschaft, sondern auch den Spieltrieb der Kunden zu wecken, übertrugen die Kreativen von gürlerbachmann das Matroschka-Prinzip auf die Verpackungen: Getreu dem russischen Vorbild ließen sich Vater Wolltizek, Mutter Wollanka, Kind Wolltek und Baby Wollodja ineinander stecken. Im Inneren der Puppen: zwei Paar Wollsocken in der Farbe der jeweiligen Verpackung. „Das gesamte Ensemble wurde mit einer großen Detailverliebtheit entwickelt und sehr hochwertig umgesetzt. Spürbar wird das vor allem, wenn man die Puppen ineinandersteckt. Hier passt alles ganz genau zusammen“, resümiert Canzar. Die Dosen zierten außerdem lustig verpackte Botschaften wie „Keine billige Masche“, „Schick in Strick“ und „Die könnten Dir so passen“. „Das große Plus dieser Verpackungen ist, dass sie unter Garantie nicht im Papierkorb landen, sondern als Dekoartikel noch lange Zeit als Markenbotschafter fungieren“, sagt Canzar.

www.closed.com

www.guertlerbachmann.com

Print Friendly, PDF & Email
2016-10-21T14:23:30+00:00 23. April 2014|