Schließen [x]

http://www.digipromo.de/
http://www.senator.com/de_de/

Moleskine geht an die Börse

12Dem italienischen Notizbuch-Hersteller Moleskine ist der Gang an die Börse gelungen. Mit den am 3. April 2013 ausgegebenen Papieren sammelte das Unternehmen nach Angaben der Mailänder Börse 270 Mio. Euro ein. Bereits vor dem Börsengang war das Interesse an den Aktien groß gewesen: Nach Angaben des Notizbuchherstellers war das Angebot um das 3,6-fache überzeichnet.

Die weltbekannten schwarzen Notizbücher, die im Laufe der letzten zwei Jahrhunderte u.a. von Künstlern wie Vincent van Gogh und Ernest Hemingway verwendet worden sein sollen, wurden bis 1986 von einem kleinen Familienbetrieb in Tours hergestellt und verschwanden dann von der Bildfläche. 1997 erweckte ein Mailänder Verleger das legendäre Notizbuch wieder zum Leben. Hinter Moleskine stehen die Finanzinvestoren Syntegra Capital und Index Ventures sowie Gründer Francesco Franceschi.

 

www.moleskine.de

2016-10-21T14:23:35+00:00 18. April 2013|